Lippenherpes

Lippenherpes - Herpes simplex labialis

Herpes simplex labialis

Lippenherpes, auch Herpes simplex labialis genannt, ist eine Virusinfektion mit einer deutlich sichtbaren Bläschenbildung an den Lippen.

Der Lippenherpes wird meistens durch den Herpes-Simplex-Virus 1 (HSV-1) ausgelöst und ist eine der meist verbreiteten Virus Infektionen in der Bevölkerung. Gut die Hälfte (ca. 40%) aller Erwachsenen Menschen hatten mindestens einmal im Leben einen Lippenherpes. 10-20% der etwas jüngeren Erwachsenen leiden unter öfter auftretenden als Bläschen sichtbare Reaktivierung des Lippenherpes. Meist treten die Bläschen an dem Übergangsbereich zwischen der Haut und den Lippen auf, aber auch im Mundwinkel kommt Lippenherpes sehr häufig vor.

Lippenherpes kann von fiebrigen Infektionskrankheiten begleitet werden, meist spricht man hier dann auch von Herpes febrilis oder auch Fieberbläschen.

Unternimmt man nichts gegen einen Lippenherpes Ausbruch, dauert eine normale Attacke etwa 8-14 Tage.
Ist die Infektion in keinem großem Ausmaß, kann man sie auch gut mit einfachen Hausmitteln gegen Herpes bekämpfen, dabei wird die Ausbreitung des Herpesvirus gestoppt, die Bläschen ausgetrocknet und die Abheildauer der infizierten Stellen reduziert.

Lippenherpes Ursache

Häufig ist emotionaler Stress ein durch wissenschaftlicher Tests belegter Auslöser des Herpes simplex labialis (Lippenherpes). Deswegen kommen die überaus lästigen Bläschen auch immer dann, wenn man sie am allerwenigsten gebrauchen kann, z.B. vor Prüfungen, Hochzeiten oder anderen Stresssituationen.

Auch Ekel kann den Herpes zum Ausbruch bringen. Wissenschaftliche Test haben bewiesen das einige Menschen besonders auf Ekelgefühle mit einem Herpes-Ausbruch reagieren.

Wenn das Immunsystem des Körpers durch eine Grippe, Erkältung oder ähnliches geschwächt ist, haben es die Herpesviren leichter den Körper anzugreifen und einen Ausbruch aus dem Ruhezustand zu bewirken.

Der Mundbereich insbesondere die Lippen sind ganz besonders empfindlich für die Reaktivierung der Bläschen, wegen den fehlenden Schweiß- und Talgdrüsen am Mundbereich fällt hier die natürliche Selbstreinigung der Haut weg, durch den Schweiß stößt nämlich der Körper auch Schadstoffe ab.

Abwehrsystem stärken

Gegen Lippenherpes gibt es keine Impfung. Allerdings können Sie Ihr Immunsystem stärken. Durch gesunde Ernährung, frische Luft und ausreichend Bewegung wie zum Beispiel Fahrrad fahren oder Schwimmen stärken Sie Ihr Immunsystem und können so dem Ausbruch der lästigen Krankheit vorbeugen.

Lippenherpes Verlauf

Diese Herpesart verläuft in 4 wesentlichen Stadien:

  1. Der Lippenherpes ist noch nicht von außen sichtbar, die betroffenen leiden aber schon an Stechen, Brennen, Jucken oder Spannen der betroffenen Stelle. Dieses Herpes-Stadium kann von ein paar Stunden bis 1 Tag dauern. Hier sollte man schon dringend etwas gegen die Vermehrung der Herpesviren unternehmen damit der weitere Verlauf dieser Infektion schneller vorüber geht.
  2. An den Lippen oder den Mundwinkeln bilden sich schmerzhafte Bläschen die mit klarer Flüssigkeit gefüllt sind.
  3. Die Bläschen sind von einem rotem Entzündungsrand umgeben und platzen bei leichter Berührung auf. (Die Herpes Bläschen bitte niemals selbstständig aufstechen!)
  4. Die Bläschen verhärten sich, trocknen langsam aus und die infizierten Stellen beginnen zu heilen.

In sehr seltenen Fällen kann es auch vorkommen das der Betroffene Fieber bekommt (Herpes febrilis, Fieberbläschen), dann sollte man umgehend einen Arzt aufsuchen und den Lippenherpes untersuchen lassen.

Lippenherpes Bilder

Hier sehen Sie einige Bilder von Lippenherpes (Herpes labialis) mit leichtem und schwerem Verlauf.

Lippenherpes ausgebrochenLippenherpesHerpes labialis

Lippenherpes - untere Lippe

(CC-2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*