Gürtelrose im Gesicht – Gesichtsrose (Herpes zoster)

Gürtelrose im Gesicht

Gürtelrose im Gesicht, Foto: brownpau (CC-2.0)

Die Gürtelrose im Gesicht (auch Gesichtsrose oder Gesichtsherpes genannt) entsteht wie die normale Gürtelrose durch den Varizella-Zoster-Virus (VZV).

Eine Gürtelrose im Gesicht kann gefährliche Folgeerkrankungen hervorrufen. Die Gürtelrose kann eine vorübergehende Lähmung des Gesichts auslösen. VOn einer Gesichtsrose betroffene Personen könnten, falls die Hornhaut des Auges betroffen ist die Sehkraft verlieren. Aber auch die Nerven in den Ohren können sich entzünden und zurückbleibende Schäden hinterlassen.

Normalerweise entwickelt sich eine Gürtelrose im Bereich des Brustkorbs oder auf dem Rücken. Es kann aber auch vorkommen das die Gürtelrose an anderen Körperstellen auftretet, wie z.B. an den Armen, Beinen, am Hals oder im Gesicht.

Symptome bei einer Gürtelrose im Gesicht

Eine Gürtelrose im Gesicht hat die gleichen Symptome wie eine normale Gürtelrose, es gibt einige Anhaltspunkte wie Sie eine Gürtelrose im Gesicht frühzeitig erkennen.
Leider kommt es bei Gesichtsrosen häufiger zu Komplikationen. Wenn die Erkrankung nahe am Auge liegt kann sich z.B. die Bindehaut des Auges entzünden oder die Netzhaut und den Sehnerv schädigen, das kommt aber eher selten vor.
Das Ohr und dessen Nervenstrukturen können auch betroffen sein, Folgen können Hörstörungen, Gleichgewichtsstörungen oder Gesichtslähmungen sein. Für die Gesichtslähmungen ist der Nervus facialis verantwortlich, dieser verläuft im Mittel- und Innenohr und versorgt die Gesichtsmuskulatur. In ca. 50% aller Fälle bildet sich die Lähmung wieder vollständig zurück. Zu einer Fazialislähmung, so nennt man die Gesichtslähmung, kann es auch bei einer Gürtelrose am Hals kommen.

Wichtiger Hinweis: Mit einer Gürtelrose im Gesicht, am Hals oder generell an empfindlichen Körperstellen sollte man auf jeden Fall sofort einen Arzt aufsuchen und umgehend die Gürtelrose behandeln lassen um weitere Komplikationen zu vermeiden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*